Streit um den Zahlensinn

SRF2

Haben wir einen angeborenen Sinn für Zahlen? Und was repräsentiert dieser überhaupt? Darüber ist eine wissenschaftliche Diskussion entfacht.

Schon neugeborene Babys sind in der Lage, zumindest die Grössenordnungen von Mengen zu erfassen. Wir können mit einer gewissen Trefferquote sagen, dass eine zehnpunktige Menge grösser ist als eine neunpunktige. Und mit derselben Chance erkennen wir den Unterschied zwischen 90 und 100 oder auch 900 und 1’000 Punkten.

Diese Fähigkeit teilen wir mit vielen Tierarten, von Affen bis hin zu Fischen und sogar Ameisen. Aber was hat dieses «approximative Zahlensystem» mit den exakten Zahlen zu tun?